Leben bei uns  

Seelsorgerliche Angebote

Pater Karl Weich hält einen Gottesdienst in der Kapelle.

Die Seelsorge ist ein wichtiger Bestandteil unseres Hauses. Drei Mal in der Woche gibt es in der hauseigenen Kapelle einen katholischen Gottesdienst, der per Radioanlage in die Zimmer auch jener Bewohner übertragen werden kann, die nicht mehr am Gottesdienst teilnehmen können. Andachten und Meditationen ergänzen das Angebot im Joseph-Bauer-Haus.

Einmal im Monat findet ein evangelischer Gottesdienst statt, den Pfarrer Gerd Frey-Seufert von der benachbarten Phillippusgemeinde hält. Jedes Jahr im Januar findet ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Heimbewohner des vergangenen Jahres statt.

Pater und Ordensschwestern helfen mit

Fünf indische Ordensschwestern aus dem Bethanienorden sind in der Pflege und Betreuung der Bewohner tätig und erfüllen ihren pastoralen Auftrag. Hausseelsorger Pater Karl Weich ist jederzeit Ansprechpartner für Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter. Auf Wunsch nimmt unser Seelsorger auch Bestattungen vor.

Sterbebegleitung und Palliative Betreuung

Wir lassen Sterbende nicht allein. Die Sterbebegleitung gehört im Joseph-Bauer-Haus als verbindlicher Bestandteil zur Konzeption unseres Hauses. Krankheit, Gebrechlichkeit und Sterben gehören zum Leben. Menschen in dieser Lebensphase begegnen wir mit besonderem Respekt. Wir betrachten Sterben als die große Herausforderung im Leben eines Menschen, die letztlich jeder Mensch alleine zu bewältigen hat. Umso wichtiger ist es, dass Menschen in dieser Phase nicht allein gelassen werden.

Auch kommt den Erkenntnissen aus der Schmerztherapie eine hohe Bedeutung zu. Wir arbeiten eng mit den SAPV-Teams (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung) zusammen. Zusätzlich haben wir speziell ausgebildete Mitarbeiter im Bereich palliative care.


Weitere Infos zum Thema »Leben bei uns«